Klassische Naturheilkunde in der Apothekenumschau 01/2017

Der Leitartikel in der Apothekenumschau vom 15.01.2017 beschäftigt sich mit der Zusammenarbeit zwischen Schulmedizin und Komplementärmedizin. Dieser Artikel bezog sich auf eine aktuelle Umfrage zum Thema im Auftrag der Apothekenumschau. Darin wird deutlich, dass die Befragten der Komplementärmedizin eine wichtige Rolle als Ergänzung zur Schulmedizin zusprechen. Die Autorin des Artikels ist der Ansicht, dass Schulmedizin und Komplementärmedizin aktuell enger zusammenrücken als jemals zuvor und dass die Patienten von dieser Teamarbeit profitieren.

Zur den wesentlichen Schulen der Komplementärmedizin gehören laut der Umfrage insgesondere die traditionellen Schulen, und zwar aus China (TCM), aus Indien (Ayurveda) und aus Europa. Hier wird explizit die 'Klassische Europäische Naturheilkunde' in der Ausprägung von Sebastian Kneipp mit folgendem Zitat genannt: "Die Keimzelle der wissenschaftlich gestützten Komplementärmedizin in Deutschland ist die klassische Naturheilkunde nach Kneipp. Sie basiert auf fünf Säulen: Phyto-, Bewegungs-, Ernährungs-, Ordnungs- und Hydrotherapie. Die meisten Experten sind sich einig, dass diese naturheilkundlichen Verfahren die Behandlung zahlreicher Krankheiten unterstützen können."

 

 zurück zu News - Übersicht